Euro Grundinvest – Investitionen in Kitas

Wie das aktuelle Deal-Magazin unlängst berichtet, ist der Münchner Bauträger Euro Grundinvest ist eine strategische Partnerschaft mit der bilingualen jogoli’s international kindergarten & pre-school eingegangen. Gemeinsames Ziel: Die Errichtung neuer Kindertagesstätten in und um München. „In München fehlen aktuellen Schätzungen zufolge ab 2013 tausende Kita-Plätze und Erzieher. Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab 2013 setzt die Kommunen deutschlandweit unter Druck“, so das Deal Magazin.

“Es mangelt sowohl an Gebäuden als auch an Personal”, sagt Michael Balek, Chefentwickler des Münchner Bauträgers Euro Grundinvest. Den Mangel an Objekten kann das Unternehmen beheben. “Seit 1987 realisiert Euro Grundinvest Immobilien – von der Baurechtschaffung bis zur Bauausführung. Allerdings braucht es Grundstücke, die eine effiziente Flächennutzung und Bebauung erlauben”, erläutert Balek. Deshalb sucht der Bauträger geeignete Flächen. Für eine vierzügige Einrichtung sei eine Innen- und Außenfläche von jeweils knapp 500 Quadratmeter nötig.

Von derartigen Maßnahmen partizipieren die Anleger des Fonds Euro Grundinvest Deutschland 17 – Stadtentwicklung München. Sie investieren ihr Kapital in die Anschubfinanzierung derartiger Projekte und profitieren davon. Denn die Euro Grundinvest investiert an der Quelle der Wertschöpfung: Kauf von entwicklungsfähigem Grund und Boden zur Wohnbebauung, Entwicklung neuer Wohngebiete und die Veräußerung der Immobilien mit Gewinn an Kapitalanleger und Eigennutzer. Das Management wertet dabei Renditen unter 20 Prozent pro Jahr für die Anleger der Euro Grundinvest Deutschland 17 – Stadtentwicklung München nicht als Erfolg. Die in jedem Fall zu erreichende Zielrendite liegt laut Prospekt bei 12 Prozent jährlich bei einer kurzen Laufzeit bis zum 31.12.2017. Zusätzlich entstehende Gewinne werden dabei im Verhältnis 80 zu 20 zwischen den Anlegern und dem Management aufgeteilt. Die Berechnung der Gewinnbeteiligung erfolgt hierbei jeweils ab dem Folgemonat nach Beitritt, wobei für den Zeitpunkt des Beitritts die Wertstellung auf dem Mittelverwendungskontrollkonto maßgeblich ist. Eine Beteiligung ist ab 15.000 Euro möglich. Der Fonds wird unter anderem angeboten von dem Münchener Beteiligungsspezialisten dima24.de. Außerdem können interessierte Makler und Banken diesen Fonds über den B2B-Vertriebskoordinator CSM Conqueror Sales & Marketing (http://www.csm-sales.com) mit vertreiben.